Direkt zum Inhalt
-

Meditations- und Entspannungstherapeut*in

Weiterbildung – Meditation erfahren, anleiten, begleiten und verstehen

Aufbauend auf die Ausbildung als Meditationslehrer*in bietet die UTA Akademie die Weiterbildung als Meditations- und Entspannungstherapeut*in an.

Seminarbeschreibung

Die Weiterbildung verfolgt das Ziel, die bereits erfahrene Meditationspraxis weiter zu vertiefen und damit auch ein tieferes und weiteres Verständnis für das, was in den Meditierenden geschieht bzw. geschehen kann, zu erlangen. Hierzu dienen – neben dem 7-tägigen Meditationsretreat – die einzelnen Abschnitte der Ausbildung, die dem gleichen Aufbau wie bei der Ausbildung als Meditationslehrer*in folgen und sich bestimmten Schwerpunkten widmen:

  • Atmung, Erdung und Zentrierung
  • Einführung in die Psychologie der Buddhas
  • das Erlernen einer Sprache, mit Hilfe derer die Meditierenden in ihrem Prozess begleitet werden können
  • Kenntnis über Aufbau und Leitung von Meditationsretreats

Zum Abschluss der Ausbildung wählen die Teilnehmenden aus den dargebotenen Inhalten ein Thema ihres Interesses aus und schreiben eine Abschlussarbeit, die im 2-tägigen Zertifikationswochenende mit den anderen geteilt und besprochen wird. So dienen diese beiden Tage der Integration und Reflektion der vorausgegangenen Ausbildung.

Für Interessierte bieten wir über die Ausbildung als Meditation-und Entspannungstherapeut*in hinaus Zusatzmodule an, die ergänzend spezielle Themenbereiche gesondert behandeln.

Ansprechpartnerin

Lamhita Szarafinski
Tel. 0221-57407-24
l.szarafinski@uta-akademie.de

Montag - Freitag
11:00 - 16:00 Uhr

Buchung

20.01.2023 - 20.08.2023
18 Tage
2.200,00 €
oder
2.250,00 €
500,00 €
Befreiung von der MwSt. gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG beantragt.