Direkt zum Inhalt

Von Frauen und Männern

...und von Krieg und Frieden

-
neu

Seminarbeschreibung

Dieser Workshop bietet die Gelegenheit, Verbindungen zwischen persönlichem und familiärem Schicksal und den größeren Mächten zu erforschen, die unsere Erfahrungen als Männer und Frauen in Beziehungen gestalten. Kollektive Traumata wie Rassen-, Klassen-, Religions-, Bürger- oder internationale Kriege wirken sich oft über Generationen hinweg auf die ganz persönlichen Beziehungsmuster in Partnerschaften und auf die Fähigkeit zur Intimität aus. In Europa sind es oft die beiden Weltkriege und die Folgen von Flucht und Vertreibung, die in den Familien immer noch eine überraschend aktuelle Rolle spielen.

Um die Lasten der Vergangenheit endlich abzuwerfen, bieten Anngwyn St. Just, Ph.D. und Dr. Karl-Heinz Rauscher eine friedvolle Atmosphäre gegenseitiger Achtung und stellen ihre jahrzehntelange Erfahrung in Trauma-Arbeit und systemischen Aufstellungen zur Verfügung. Die Teilnehmenden können in diesem Seminar die bewussten und manchmal verdeckten Ursachen von Schmerz, Konflikt und Missverständnissen finden und damit befreiende Lösungen erleben.

Männer und Frauen werden oft als gegensätzliche Geschlechter gesehen. Wir sind zwar verschieden, doch keine getrennten Seiten unserer kollektiven, großen Seele. Wenn wir diese verborgene Wirklichkeit mehr und mehr verstehen, können wir die scheinbaren und die wahren Unterschiede achten und auf dem Weg zur beglückenden Einheitserfahrung genießen.

Das Ziel ist die Auflösung alter Blockaden, die Stärkung der eigenen Persönlichkeit und eine lebendige Beziehungsgestaltung, die mit gegenseitiger Wertschätzung in ein glückliches Miteinander führt.

Zielgruppe

Dieser Workshop richtet sich an alle, die ihre Beziehungen verbessern wollen. Wir empfehlen allen Teilnehmenden, im Vorfeld einen Stammbaum zu erstellen.

„Doch alles, was uns anrührt, dich und mich, nimmt uns zusammen wie ein Bogenstrich, der aus zwei Saiten eine Stimme zieht.“

—Rainer Maria Rilke

Abweichende Seminarsprache

Englisch - mit Übersetzung

Info

Literaturempfehlung
Soziales Trauma, von Anngwyn St. Just

Buchung

15.06.2018 - 17.06.2018
Beginn am 1. Tag um 10.00 Uhr

540.00 €
150.00 €


Jetzt online buchen

Diese Seite teilen via