Direkt zum Inhalt

Systemisches Familienstellen und Traumalösung

Werkzeuge zur Traumalösung für den Alltag sowie die therapeutische Arbeit

-
neu

Beschreibung

In Familienaufstellungen berühren wir das wissende Feld, in dem ungelöste traumatische Erfahrungen aller Familienmitglieder schwingen, wie etwa ein plötzlicher Todesfall, eine lebensbedrohliche Geburt, eine Trennung, physischer, emotionaler oder sexueller Missbrauch, Krieg oder Naturkatastrophen. Neben den systemischen Auswirkungen, die solch tragische Ereignisse haben, können sie für das Kind so überw.ltigend und traumatisch sein, dass es körperlich und emotional unter Schock steht. In Aufstellungen können diese Schocks ad hoc ausgelöst werden. Dann braucht es Werkzeuge, um den Aufstellenden dabei zu unterstützen präsent zu bleiben, ohne überwältigt zu werden und sich im Drama der Vergangenheit zu verlieren. Die in Traumata eingefrorene Lebensenergie ist enorm und benötigt einen ressourcenorientierten sicheren Raum, um freigesetzt und gelöst zu werden. Ist dieser gegeben, können sich Körper und Nervensystem entspannen und es ist einfacher, die tiefe Verbundenheit mit dem wissenden Feld der Familie zu spüren. 

So lässt sich etwa unmittelbarer unterscheiden: Was sind die Traumata der Eltern und wie kann ich mich daraus lösen. Im Gefühlssinn des Körpers findet der Aufstellende zur ursprünglichen Stärke des Kindes zurück und kann in diesem Spüren zu einem liebevollen, selbstständigen Erwachsenen nachreifen, der im Einklang mit der Lebenskraft der Ahnen steht und sich neu ausrichten kann. Die Bewegungen aus den Familien-Traumata – von blinder Liebe zur bewussten Liebe – sind Teil eines inneren Wachstumsprozesses, der den Menschen in tiefe Synchronität mit dem Leben und in Einklang mit sich selbst bringt. Ein Punkt, an dem Therapie endet und Meditation beginnt. So werden auch in der Gegenwart gesunde lebendige Beziehungen möglich. 
Das Seminar ist als Selbsterfahrungs-Prozess angelegt und bietet gleichzeitig Werkzeuge zur Traumalösung für den Alltag sowie die coachende oder therapeutische Arbeit.

Inhalte

  • Verständnis von Trauma
  • Ressourcing und Verlangsamen
  • Im Hier und Jetzt geerdet bleiben
  • Arbeiten mit dem Gefühlssinn
  • Umgang mit Widerstand und Angst
  • Unterstützung der Selbstregulation des Körpers

Buchung

12.11.2020 - 15.11.2020
Beginn am 1. Tag um 10.00 Uhr

540,00 €
150,00 €


Jetzt online buchen

Diese Seite teilen via