Direkt zum Inhalt
-

Systemische Aufstellungsarbeit – Umgang mit Traumadynamiken

Fortbildungsreihe "Life Long Learning"

Neu

Seit über 20 Jahren bildet die UTA Akademie Menschen in systemischer Aufstellungsarbeit aus. Die Ausbildung in Systemischer Aufstellungsarbeit ist dabei meist nur der Anfang. Das wirkliche Verstehen und Anwenden dieser Methode beginnt erst mit der eigenen Praxis.

Seminarbeschreibung

Unser Weiterbildungsprogramm besteht aus mehreren Modulen, die alle einzeln buchbar sind. Sie bieten dir einen Raum, um deine eigene Arbeit zu vertiefen, zu ergänzen und zu reflektieren. Dabei spielt es keine Rolle, welchen beruflichen Hintergrund und welches Vorwissen du mitbringst, ob du zum Beispiel mehr Körperarbeit oder mehr Meditation in deine Aufstellungsarbeit einfließen lassen möchtest oder schlichtweg neugierig bist, wie sich diese Arbeit weiterentwickelt. Die thematisch variierenden Module bieten jeder Aufstellerin und jedem Aufsteller den Raum, sich einzubringen und weiterzuentwickeln.

Jedes Modul ist einzeln buchbar.


Umgang mit Traumadynamiken

Aufstellungen berühren oft Dynamiken, die auf individuelle oder kollektive Traumata zurückgehen. Dieses Modul widmet sich der Frage, welche Interventionen im Umgang mit Schock, Dissoziation, Erstarrung, Unter- oder Überkopplung und ähnlichen Traumasymptomen zur Verfügung stehen, um ressourcenorientiert zu unterstützen.

Ansprechpartnerin

Taru Baars
Tel. 0221-57407-28
t.baars@uta-akademie.de

Montag - Freitag
11:00 - 16:00 Uhr

Zum Kennenlernen

Offener Abend
Di., 21.01.2025, 20:30 Uhr, 25 €
Komm einfach vorbei!
 

Zugehörige Angebote

Körperorientierte Interventionen
15. - 17.11.2024

Einsatz und Wirkung von Meditation
23. - 25.05.2025

Buchung

21.01.2025 - 23.01.2025
20:30
2 Tage
355,00 €
Befreiung von der MwSt. gemäß § 4 Nr. 21 a)bb) UStG beantragt.

Bitte eine Kopie des Zertifikats parallel zur Buchung per E-Mail an die Ansprechpartnerin schicken.