Direkt zum Inhalt

Japanische Gesichtsmassage

Ein Artikel von Vipal Cohen
Japanische Gesichtsmassage

Wir möchten alle gerne das Beste aus unseren natürlichen „Aktivposten“ machen, die wir haben. 
Aktiv und engagiert tun wir viel dafür, gut auszusehen und begrüßen das, was uns in diesen Bemühungen hilft. Die Unterstützung eines ‚Profis‘ für Japanische Gesichtsmassage kann einer der vorteilhaftesten Wege sein, um ein jugendliches und gesundes Äußeres zu bekommen.

Als eine kostbare Art der Gesundheitspflege verbindet die Japanische Gesichtsmassage alte Japanische Theorie und Tradition mit dem praktischen, modernen Ansatz, so gut wie möglich auszusehen, sich so gut wie möglich zu fühlen – und zwar unabhängig vom Alter. Wenn wir es lernen, unser Innenleben und das äußere Leben zu nähren und in eine gute Balance zu bringen, sind die Veränderungen, die wir dabei erreichen in unseren Gesichtszügen gut nachvollziehbar. Mit der vermeintlich simplen und doch ausgefeilten Massage, Akupressur und Energieausgleichstechnik, die bei der Japanischen Gesichtsmassage angewendet wird, kann man eine neue und spannende Art der Gesundheitsfürsorge für sich entdecken.

Diese natürliche, nicht-invasive Behandlung beugt Alterserscheinungen vor und kann helfen, einige an der Haut bereits sichtbare nachteilige Auswirkungen wieder aufzuheben. Wird das Gesicht durch die Massage beruhigt und entspannt, ist das deutlich an den Gesichtszügen zu sehen. Das Ergebnis: Du fühlst dich gut, bist wunderschön und im Frieden mit der Welt!

Die übliche Dauer einer Session beträgt 70 Minuten. Nach diesen 70 Minuten, in denen der Therapeut sich aufmerksam und sorgfältig um dich gekümmert hat, ist ein neues Gefühl von Ruhe und Entspannung in den Gesichtszügen zu sehen, wenn du in den Spiegel schaust. Die Gesichtshaut wirkt frischer und mit mehr Spannkraft versehen, die Linien des Gesichtes erscheinen sanfter. Und die Komplimente Anderer werden bestätigen, dass diese Wahrnehmung kein Produkt deiner Phantasie oder gar Einbildung ist, sondern sichtbarer Beweis deines Wohlbefindens.

Es ist wichtig zu wissen, dass diese wundervolle Massage kein ‚Schnellschuß-Hilfsmittel’ ist – die Auswirkungen sind eher kumulativ. Eine Behandlungsserie kann zwischen 5 und 10 jeweils wöchentlichen Terminen umfassen; generell gibt es aber keine strengen Regeln sondern jede Person wird individuell betreut und beraten. Dabei berücksichtigen wir Faktoren wie Hautbeschaffenheit, den allgemeinen Gesundheitszustand und den persönlichen Lebensstil. Wie bei allen verantwortungsvollen Gesundheitsmaßnahmen, schauen wir auch auf mögliche Gründe für eine Kontraindikation der Gesichtsmassage. Generell kann jedoch gesagt werden, dass für nahezu Jeden diese Japanische Gesichtsmassage eine risikofreie Wohltat mit dem Ergebnis der sichtbaren Hautverjüngung ist.

Nach der ersten intensiven wöchentlichen Behandlungsserie reichen meist eine oder zwei Massagen pro Monat aus, um die Vorteile der Behandlung sichtbar beizubehalten. Japanische Gesichtsmassage ist definitiv kein aufwändiges ‚Nachsorge-System‘ und das erfreut Menschen mit einem lebendigen Lebensstil, die auch darauf achten, wofür sie ihr Geld ausgeben.

Die Japanische Gesichtsmassage kann Spannungen in Bereichen lockern, von denen du nicht einmal ahntest, dass sie verspannt waren. Während der Behandlung werden Gesicht, Nacken und die Muskulatur des Kopfes systematisch massiert und Akupressur-Punkte aktiviert. Verspannungen in den Muskeln und dem verbindenden Gewebe werden gelöst, wodurch die Mikrozirkulation wiederhergestellt wird. Schon nach der ersten Behandlung gleitet die Haut leichter über die tieferen Schichten der Gesichtsmuskulatur und der Gesichtsknochen. Das ganze Gesicht sieht lebendiger und entspannter aus. Unter optimalen Bedingungen beginnen die dem Körper innewohnenden Selbstheilungskräfte ungehindert ihre Arbeit.

Sanfte und doch präzise Techniken wie Klopfen, Kneten, Kreisbewegungen und glättendes Streichen werden im gesamten Gesicht, Nacken und der Kopfmuskulatur angewendet. Die Haut fühlt sich lebendig, verjüngt und sanft an.

Ist Schönheit also nur oberflächlich – sozusagen ‚skin deep’?
Wenn du einmal in den erfahrenen Händen eines Experten für Japanische Gesichtsmassage warst, fühlst du deutlich, wie wichtig es für alle Lebensaspekte sein kann, dich in deiner eigenen Haut wohl zu fühlen.

 

Weitere Themen und News

Diese Seite teilen via