Direkt zum Inhalt

Spirituelle Menschenkunde auf Basis holistischer Embryologie

Weiterbildungen für Körper- und PsychotherapeutInnen

-

Seminarbeschreibung

Jaap van der Wal, Anatom-Embryologe und Philosoph, vertritt und lehrt eine phänomenologische Sicht auf das menschliche Dasein und das Wesen des Seele, die die Realität, wie wir sie erleben und erfahren können, wissenschaftlich ernst nimmt. Die sogenannte „Dynamische Morphologie“ ermöglicht es, zum spirituellen Wesen des Menschseins durchzudringen.

Der Körper wird ganzheitlich als eine psychosomatische Erscheinung betrachtet. „Der Körper hat keine Seele, er ist (die) Seele.“ Und dieses trifft auch auf das embryonale Dasein des Menschen zu. Während der embryonalen Entwicklung erhält der menschliche Körper seine Gestalt und Form in einem kontinuierlichen Prozess des Wandels und der Metamorphose.

Unter Anwendung der phänomenologischen Sichtweise ist es möglich, diese Abläufe als menschliches Verhalten zu verstehen. So kann uns der Embryo helfen, die realen und wirklichen Muster menschlicher Entwicklung zu erkennen.

Ziel ist es, die mächtigen Werdeprozesse des Embryos nicht nur mit dem Verstand analytisch zu betrachten, sondern auch mit dem Herzen mitzuerleben. Mithilfe der sogenannten „Embryosophie“ wird es möglich, die Verhältnisse zwischen Geist, Seele und Körper ans Licht zu bringen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Menschen, die körper- oder psychotherapeutisch oder im ärztlichen Dienst oder der Geburtshilfe tätig sind, sowie an interessierte Laien.

Buchung

11.01.2018 - 14.01.2018
Beginn am 1. Tag um 10.00 Uhr

520.00 €
150.00 €

Wir weisen darauf hin, dass für diese Weiterbildung die Befreiung von der MwSt. gemäß § 4 Nr. 21 a)bb) UStG beantragt ist.

Jetzt online buchen

Diese Seite teilen via