Direkt zum Inhalt
-

Kriegstrauma

Therapeutische Unterstützung bei traumatischen Erlebnissen während des Krieges und in der Folgezeit

Neu

In diesem viertägigen Workshop mit 7-8 Demositzungen wird auf die kurz- und langfristigen Folgen von Kriegstraumen für die Zivilbevölkerung sowie Angehörige der Streitkräfte eingegangen.

Seminarbeschreibung

Dr. Raja Selvam demonstriert Möglichkeiten der therapeutischen Arbeit in den folgenden Zusammenhängen: 

  1. Bewältigung traumatischer Belastungen während des noch aktiven Krieges
  2. Bearbeitung von Belastungen und Symptomen in Verbindung mit dem Kriegserlebnis auf kurze Sicht
  3. Bearbeitung von Belastungen und Symptomen in Verbindung mit dem Kriegserlebnis auf lange Sicht
  4. Bearbeitung Intergenerationaler Belastungen und Symptome in Verbindung mit Kriegserlebnissen

Der Workshop besteht aus Vortragsteilen, Gelegenheiten zum Fragenstellen, Austausch in Kleingruppen, Demositzungen mit Teilnehmenden sowie angeleiteten Gruppenübungen zum besseren Management des Aktivierungspegels unter den Teilnehmenden.

Dr. Raja Selvams Arbeit an Kriegstraumen stützt sich auf seine langjährige Erfahrung aus unzähligen Ländern. Von 2012 bis 2014 arbeitete er in Sri Lanka mit Überlebenden von Gewalt und Krieg sowie Geflüchteten und Vertriebenen zusammen. Zuvor war er 2009 für die psychische Betreuung der dort tätigen Ortskräfte nach dem 30-jährigen Bürgerkrieg zuständig.

Ansprechpartnerin

Marion Bohr
Tel. 0221-57407-23
marion.bohr@uta-akademie.de

Montag - Freitag
11:00 - 16:00 Uhr

Seminarsprache

Englisch mit deutscher Übersetzung
 

Online-Angebot

Wir bieten dieses Seminar auch online an, wenn ausreichend Nachfrage besteht. Bei Interesse bitte im Buchungsformular vermerken.
 

Buchempfehlung

Selvam, R., "Verkörperte Gefühle: Guten Zugang zu seinen Gedanken, Emotionen und Verhaltensweisen finden"

Buchung

30.11.2023 - 03.12.2023
10:00 Uhr
4 Tage
700,00 €