Direkt zum Inhalt
-

Courage to Lead – Passion Purpose Potential

Ein Seminar zu Mut in Leadership

Nur Mut trägt dich über die Grenzen deiner Ängste und Unsicherheiten hinweg. Wenn diese dich von deiner Leidenschaft, deinem Wesen und deinem Potenzial abhalten können oder wenn du all das vielleicht gar nicht mehr spüren kannst, dann bleibst du hinter den Möglichkeiten deiner selbst, deines Lebens und deines Jobs zurück.

Seminarbeschreibung

Es erfordert Mut und Integrität, um aus der Position eines möglichen Scheiterns heraus zu agieren und zu leben. Das gilt für das Private ebenso wie für das Berufliche. Es erfordert Mut, Entscheidungen zu treffen, wenn man den Weg nicht kennt. Und es erfordert Mut, ein Risiko einzugehen, wenn der Verstand voller Unsicherheiten und Ängste ist.

Mut ist viel mehr als nur Tapferkeit. Im Englischen heißt Mut courage. Somit ist die Wurzel des Wortes Mut cor – das lateinische Wort für Herz und Seele.

Daher werden wir uns in diesem Seminar mit deinem Herzen und deiner Seele, also dem innersten Kern deiner selbst beschäftigen, und ebenso mit deinem Hara, dem Zentrum und wesentlichen Kern deines Körpers und deiner Tatkraft. Beide sind für unseren Mut entscheidend: zum einen, das Wissen, was du wirklich willst und für richtig hältst; und zum anderen die Kraft und Energie trotz Unsicherheiten nach vorne zu gehen – im Leben wie im Job. Und darum geht es: beides wieder zu verbinden, dein Herz und deine Kraft.

Besonders beim Thema Leadership spielt Mut eine große Rolle – egal ob im Self-Leadership oder Leading-Others. Wir erleben es tagtäglich in Coaching-Sitzungen und Seminaren, privat wie beruflich. Die Einsicht für die Notwendigkeit von Veränderung ist ganz weit verbreitet und doch fehlt so oft der Mut, die Dinge umzusetzen sowie Gewohnheiten oder Strukturen zu verändern.

In diesem Workshop werden wir uns mit den vier Aspekten von Mut beschäftigen:

  1. Der Mut, auszuprobieren
    Es geht darum, neugierig zu sein, etwas Neues zu probieren, sich Fehler zu gestatten, alte Ideen zu verwerfen, sich selbst neu zu erfinden und zu lernen, mit Ungewissheit und Unsicherheit in dieser Zeit umzugehen.
     
  2. Der Mut, zu vertrauen
    Das bedeutet, Kontrolle loszulassen, zuzugeben, wenn man etwas nicht weiß, Schwächen zu zeigen, sich seinem Schatten zu stellen oder manchmal einfach die Dinge geschehen zu lassen.
     
  3. Der Mut, etwas auszusprechen
    Das bedeutet, z.B. zu einer unpopulären Meinung zu stehen, der eigenen Intuition zu vertrauen, seine Wahrheit auszusprechen und auch mal gegen den Strom zu schwimmen.
     
  4. Der Mut, über die Angst hinauszugehen
    Das heißt, trotz der Angst das zu tun, was man will und als stimmig empfindet. Wer keine Angst oder Unsicherheit hat, braucht auch keinen Mut. Ohne Mut lebt man aber ein begrenztes Leben, und zwar in allen Bereichen.

Ansprechpartnerin

Bhakti Fink
Tel. 0221-57407-39
j.fink@uta-akademie.de

Montag - Freitag
11:00 - 16:00 Uhr

Buchung

24.11.2022 - 27.11.2022
3 Tage
540,00 €
Befreiung von der MwSt. gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG beantragt.