--
Traumaheilung
--

Therapeutisch arbeiten aus der Mitte

Workshop in Bodynamic
11. Mai 2017 - 14. Mai 2017

Als Therapeuten streben wir ständig danach, neue Methoden und Techniken zu lernen, um unseren Klienten besser helfen zu können. Doch der wesentliche Wirkfaktor ist nicht die Methode, sondern der Therapeut/die Therapeutin selbst. Genauer gesagt ist es vor allem seine/ihre Präsenz. Sie unterstützt und ermutigt; sie ist der ontologische „Grund“, der es uns erst ermöglicht, unsere Charakter-/Persönlichkeits-
strukturen und alle unsere Ressourcen auf eine positive, ausgewogene Art und Weise in den therapeutischen Prozess einzubringen.

Ziel
In diesem Workshop lernen Sie, als Therapeut insgesamt auf mehreren Ebenen präsenter zu werden und dadurch in einen neuen, tieferen und für den Heilungsprozess hoch wirksamen Kontakt mit Ihren Klienten zu treten.

Inhalte
Wir trainieren die physische Präsenz aus der „Mitte" (dem Bauchzentrum), die energetische Präsenz aus dem „Zentrumskanal" (auch „Haralinie"genannt), sowie die Fähigkeit, einen Augenkontakt herzustellen, der energetisch nicht in den Raum des Klienten eingreift.

Durch „zentrierte Resonanz“ lernen wir, den Klienten auf eine tiefe, heilsame und empathische Art zu spiegeln -- ohne dass wir uns dabei entweder in Übertragungen verlieren oder eigene Grenzen aufgeben und mit dem Klienten emotional verschmelzen. Außerdem erforschen wir unsere Grenzen durch die erschiedenen Charakterstrukturen hindurch, um unsere Präsenz insgesamt besser halten zu können. Dabei lernen wir den Unterschied zwischen „Grenzen“ und energetischer Kapazität („limits") kennen.

 

„Lisbeth Marcher ist das skandinavische Vermächtnis von Wilhelm Reich.“
David Boadella, Gründer von Biosynthesis und Wilhelm Reich Gelehrter

Themen & Termine

Therapeutisch arbeiten aus der Mitte

11. - 14. Mai 2017

 

Preis: 
€ 600.00
» Online Buchen

Beginn um 10:00 Uhr

Begrenzte Teilnehmerzahl

Englisch mit deutscher Übersetzung